Biber Übernachtung im Februar 2019

Mit den kleinen Bibern hatten wir eine spannende Übernachtung vom 23.02.19 – 24.02.19. Alle Kinder waren dabei und daher war es noch schöner.

Nachdem alle Kinder eingetrudelt sind, haben wir mit den Kindern zusammen Quasselstrippen gebastelt. Mit diesen Quasselstrippen und Müllsäcken bewaffnet machten wir uns auf dem Weg, um Müll zu sammeln. Damit waren wir auch sehr erfolgreich. Die Biber haben wie ein Pfadfinder eine gute Tat vollbracht. Stolz und ein wenig erschöpft kamen wir zurück zur Gemeinde.

Dort wurden die Biber in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe bestand aus Bibern, die schon ihr Versprechen abgelegt haben und schon ein Halstuch tragen. Diese Gruppe bereitete das Gegenversprechen für die abendliche Feier vor. Die anderen Biber, die noch kein Halstuch hatten, malten ihr Versprechen auf. Nachdem alle fertig waren, wurde gespielt und noch weitergemalt. Das bisherige Programm war schon sehr aufregend und kräftezerrend. Daher stärkten sich die Biber beim Abendessen mit leckerer selbstgemachten Pizza, Würstchen und Pommes.

Danach ging das Programm auch direkt weiter. Wir versammelten uns um das Lagerfeuer. Dort war auch ein Besucher. Der StaVo hat Sebastian geschickt, um allen 9 Kindern das Versprechen abzunehmen. Einzeln kamen die Kinder nach vorne. Sie wurden von den Älteren der Gruppe mit „Du bist toll“ begrüßt. Nachdem alle Kinder ihr Halstuch bekommen haben, gab es eine Überraschung für jeden. Jedes Kind erhielt einen selbstgebastelten Robbenknoten von Lisa. Nach der ganzen Aufregung konnten die Biber wie so richtige Pfadfinder Marshmellows und Stockbrot über das Feuer zubereiten. Auch so ein spannender Tag musste enden und zwar mit einer Gute Nacht Geschichte im Schlafsack.

Am nächsten Tag zu einer frühen Stunde standen die Biber auf. Es gab ein leckeres Frühstück und danach wurden ein paar Spiele gespielt. Danach wurden die Biber auch von ihren Eltern abgeholt.


Startseite Back To Top