Jufi Wochenende im März 2019

Published in

Vom 8. - 10. März machten sich die Jufis auf dem Weg zu ihrem Wochenende. Doch alle, die dachten, dass wir mit den Autos bis zu Unterkunft in Westensee vorgefahren waren, lagen falsch... wir wurden von den Gruppenleitern in zwei Teams einige Kilometer vor unserer Unterkunft ausgesetzt.

Doch wir hatten die jeweilige Wegbeschreibung des anderen Teams. Mit Walki-Talkis konnten wir uns untereinander verständigen und das jeweils andere Team mit den Wegbeschreibungen zum Haus lotsen.

Als wir dort angekommen waren, wurde als erstes Essen gekocht und die Betten eingerich-tet. Bezüglich des Essens waren wir Jufis in einer gewissen Eigenverantwortung, da wir die Rezepte selbst geplant und auch alle Zutaten eingekauft haben. Nachdem dies alles erledigt war und wir lecker zu Abend gegessen hatten, wurde noch ein bisschen Geburtstag gefeiert, da wir ein Geburtskind mit dabei hatten. Hierfür gab es leckeren selbstgemachten Kuchen. Nachdem dieser verputzt war, machten wir uns auch alle auf den Weg ins Bett.

Den nächsten Tag starteten wir wie gewohnt mit einer Morgenrunde. Anschließend wurden wir in mehrere Gruppen eingeteilt. Es lagen für uns Stapel mit Hike-Material bereit. Unter der Aufsicht der Gruppenleiter haben wir dann die Wanderrucksäcke mit allem Material, was unserer Meinung für einen Hike notwendig war, gepackt. Und dann wurden auch schon die Wanderschuhe angezogen und los ging unser kleiner Hike. Wir haben den Umgang von Kompass und Karte gelernt, ebenso wie man einen Unterstand baut. Hierfür haben wir auch die wichtigsten Knoten vermittelt bekommen. Auch wurden Krankheiten oder Verletzungen vorgespielt, damit auch die Gruppe im Notfall weiß, was zu tun ist. Nach dem wir eine ge-wisse Strecke gelaufen sind und sich jeder Jufis mit dem Hike vertraut gemacht hat, haben wir die anderen Gruppen an einem Treffpunkt wiedergetroffen.

Leider konnten wir das Programm nicht bis zum Ende durchziehen, da der Regen und Wind uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, sodass wir das Programm abgebrochen und uns wieder auf den Weg zu unserem Haus gemacht haben, wo wir uns aufwärmen könnten und leckere Kekse naschen konnten, die wir uns auch verdient hatten! Dieser Programmpunkt hat uns aber bereits einen guten Überblick auf unseren Hike im Sommer gegeben, zum Beispiel wie man richtig packt oder wie man mit Kompass und Karte umzugehen hat, da dies auf unserem Hike im Sommer sehr wichtig ist.

Nachdem wir uns von unserem kleinen Hike erholt hatten, mussten wir auch schon in unserer Vorbereitungen für die Versprechensfeier am Abend starten. Hierfür wurden wir wieder aufgeteilt. Die eine Gruppe hat mit den Leitern besprochen, was das Versprechen ist und was der historische Hintergrund ist, um dann anschließend das eigene Versprechen vorzubereiten. Die andere Gruppe, welche ihr Jufi-Versprechen bereits abgelegt hat, hat sich überlegt, wo und wie die Versprechensfeier stattfinden soll. Zudem wurde sich auf ein Gegen-versprechen für die neuen Jufis überlegt.

Dann war der Abend auch schon gekommen. Es wurden noch die letzten Vorbereitungen getroffen und die letzten Texte noch einmal durchgegangen. Wir freuen uns, dass wir nun 7 neue Jufis in unserer Gruppe begrüßen dürfen - herzlich willkommen!

Nach der Versprechensfeier und dem Abendbrot war die Stimmung in der Gruppe so ausge-lassen, dass wir das von den Gruppenleitern geplante Programm vertagt haben und dafür gemütlich alle zusammen vor dem Kamin Werwolf gespielt haben. Danach ging es dann auch schon erschöpft und müde ins Bett.

Am nächsten Morgen hieß es dann auch schon Aufbruch. Die Bullis wurde wieder beladen, das Haus aufgeräumt und nach einer kurzen Reflektion machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause.

Das Wochenende hat uns bereits einen kleinen Vorgeschmack auf unser Sommerlager in Schweden gegeben - die Vorfreude wächst, wir freuen uns!


Startseite Back To Top