Stammestag 2019

Da das Stufenjahr gefüllt war mit dem Sommerlager in Schweden, den Wochenenden in den Stufen, den Aktionen wie bspw. dem Weihnachtsbasar oder dem Friedenslicht und den wöchentlichen Gruppenstunden, war das Jahr mal wieder wie im Flug vergangen und der Stufenwechsel stand an.

Diesen starteten wir wieder traditionell mit der Stammesversammlung.
Dabei wurde noch einmal auf das letzte Stufenjahr zurückgeblickt und ein Überblick über unsere Situation im Stamm gegeben.
Dazu gehören aber leider auch immer Verabschiedungen, wenn Leiter den Stamm bspw. für einen beruflichen Weg, verlassen müssen. Auch dieses Jahr war es wieder so - Wir werden euch vermissen, wünschen euch aber alles Gute für eure Zukunft!

Ebenso stand die Wahl zweier neuer Stammesvorstände an, da Magrit und Sebastian nach langjähriger Tätigkeit nicht erneut kandidiert haben. Auch euch wünschen wir alles Gute und bedanken uns für eure tolle Arbeit in den vergangenen Jahren :)

Glücklicherweise konnte die Stammesversammlung die zwei offenen Vorstandspositionen neu besetzen.
Der Stammesvorstand besteht nun aus Paula und Janne und wird durch den vor zwei Jahren gewählten Vorstand Jonas komplettiert. Herzlichen Glückwunsch :)

Nach diesem formellen Teil ging es dann auch gleich weiter mit der großen Wasserschlacht! Dafür sind wir in die Holsten Therme gefahren.
Hier wurde dann nach Lust und Laune geplanscht, sodass wir ganz hungrig wieder in die Gemeinde kamen und dann von unserer Küche mit leckerem - und vor allen Dingen - stärkendem Essen verwöhnt wurden.

Und dann war es auch schon so weit, der eigentliche Stufenwechsel fand statt!
An jedem Stufenwechsel werden die Stufen im Stamm immer ein bisschen durchgemischt, da Pfadfinder die alt genug sind, in eine neue Stufe aufsteigen. Doch was ist denn hier los? Die alte Stufe wollte die Aufsteiger nicht gehen lassen und hat sich wie ein Bodyguard vor die Aufsteiger gestellt! Da musste die neue Gruppe erst einmal tatkräftig tätig werden und die Aufsteiger mit Farbbeuteln in den neuen Stufenfarben abwerfen.
Dann waren die Aufsteiger so bunt in ihrer neuen Farbe, dass sie zu der neuen Stufe gehörten.
Nachdem jede Gruppe ihre neuen Mitglieder erspielt und begrüßt hat, war es auch schon spät geworden. Alle waren ganz aufgeregt und konnten nun mit ihren neuen Gruppen schlafen gehen.
Der nächste Morgen startete dann nach einem kräftigenden Frühstück mit der ersten Gruppenstunde in den neuen Gruppen.
Es wurden die ersten Kennenlernspiele durchgeführt und dann ging es auch schon los zur Messe.

Diese wird am Stammestag immer von uns Pfadfindern organisiert. Dieses Mal stand der Gottesdienst ganz unter dem Thema, dass man nicht alle Erwartungen erfüllen kann, aber jeder im Kleinen mit einfachen Tätigkeiten beginnen kann.

Nach dem Gottesdienst war der Stammestag dann auch leider wieder vorbei.
Wir wünschen den Stufen für ihr neues Jahr ganz viele großartige Projekte und Aktivitäten!

Startseite Back To Top